Wir sind vorbereitet und bewerten die Situation täglich neu

Die Gesundheit und Sicherheit unserer Mitarbeiter in der gesamten Frigotechnik haben für uns höchste Priorität, ebenso wie die unserer Kunden, Partner und Dienstleister. Aus diesem Grund und um unsere und Ihre Geschäftskontinuität zu gewährleisten, haben wir unseren Mitarbeitern frühzeitig Informations- und Präventionsmaßnahmen zur Verfügung gestellt, ebenso wie dies unsere Kunden und Lieferanten getan haben, um ihre Geschäftskontinuität, Produktions- und Zahlungsprozesse sicherzustellen.

Dies wird in der gesamten Frigotechnik in Abstimmung mit unserem Reaktionsteam sichergestellt. Wir sind gut vorbereitet und beurteilen die Situation täglich neu.

xxx

Wir bereiten uns auf zwei Szenarien vor

  • A. Aufgrund einer Infektion mit dem Corona-Virus dürfen die betroffene Person und alle Kontaktpersonen nicht an einem Frigotechnik-Standort arbeiten. Dies kann dazu führen, dass komplette Bereiche am betroffenen Standort geschlossen werden oder betroffene Bereiche nur mit eingeschränkter Produktivität arbeiten können.

  • B. Engpässe in der Lieferkette / Ausfall von Lieferanten.

Für diese Szenarien ergreifen wir folgende Maßnahmen:

1. Führung und Prävention für Szenario A u. B

Die Frigotechnik hat zahlreiche Richtlinien und Maßnahmen entwickelt, um die bestmögliche Prävention sicherzustellen:

  • Einrichtung eines Reaktionsteams, das täglich die aktuelle Situation bewertet.

  • Umsetzung strenger Reinigungs- und Sicherheitsmaßnahmen an allen Standorten.

  • Generelle Einstellung externer Meetings. Interne Meetings sind auf ein erforderliches Minimum reduziert.

  • Befolgen der Empfehlungen des Robert Koch-Institut (RKI) hinsichtlich Infektionsschutzmaßnahmen, Prävention, Reiseverkehr usw.

  • Einhaltung der vom Bundesgesundheitsministerium empfohlenen Reisebeschränkungen.

  • Reduzierung der Kunden- und Besucherkontakte auf das Nötigste unter Einhaltung der empfohlenen Hygienevorschriften.

  • Kein Zugang zu allen Standorten der Frigotechnik für alle Personen, die sich in den letzten 14 Tagen in einer vom Robert Koch-Institut (RKI) definierten Risikoregion aufgehalten haben; Home-Office, sofern der Gesundheitszustand und die Tätigkeit dies zulässt.

  • Soweit möglich wird ein technisches Support-Team mit Fernservice bereitgestellt, das ohne Geschäftsreisen Support leisten kann.

2. Maßnahmen zur Gewährleistg. der Geschäftskontinuität unter Szenario A

  • Sicherstellung des Zugriffs auf die entsprechenden IT-Systeme, während der Arbeit außerhalb des Büros für Kundenkommunikation, Auftragsabwicklung und Bestellverwaltung.

  • Bewertung etwaiger Leistungsbeschränkungen und Umsetzung geeigneter Maßnahmen
    • Kein Versand von Komponenten von einem Frigotechnik-Standort möglich:
      ○ Nutzung einer anderen Niederlassung innerhalb der Frigotechnik.

    • Keine Produktion von Anlagen möglich:
      ○ Wenn die Einschränkung von begrenzter Dauer ist, werden wir mit dem Kunden die Auswirkungen auf den Lieferplan bewerten.

3. Maßnahmen zur Gewährleistg. der Geschäftskontinuität unter Szenario B

  • Regelmäßige Risikoüberwachung der Lieferantenbasis und Überprüfung der Pläne zur Reduzierung des Lieferantenrisikos / zur Notfallversorgung.

  • Sicherheitsbestand kritischer Komponenten.

  • Aktivierung der Optionen für die 2. Quelle, wenn die 1. Quelle betroffen ist (nicht für alle Komponenten verfügbar).

  • Informationen für Kunden über mögliche längere Vorlaufzeiten für betroffene Teile und mögliche Überarbeitungen der Lagerhaltungsparameter.

Mit diesen Maßnahmen wollen wir eine Unterbrechung unseres Geschäfts vermeiden, um eine kontinuierliche Warenverfügbarkeit für unsere Kunden und Partner zu gewährleisten.

Sollten unsere Kunden und Geschäftspartner weitere Fragen haben, so können sich diese jederzeit an die für sie zuständige Frigotechnik-Niederlassung wenden.

___________

Frigotechnik: Die Frigotechnik Handels-GmbH ist seit 1928 eines der führenden Großhandelsunternehmen für Kälte- und Klimatechnik. Mit 19 Niederlassungen in Deutschland, den Niederlanden und Schweden bietet das Unternehmen flächendeckend maßgeschneiderte Kälte- und Klimalösungen aus einer Hand an. Regionale Nähe verbunden mit einem modernen Logistikkonzept gewährleistet die optimale Versorgung unserer Kunden. In der eigenen Produktionsstätte in Hamburg entwickelt und produziert Frigotechnik innovative Kältesysteme nach Kundenwunsch; Verbundverdichter- und Flüssigkeitskühlsätze in modularer Bauweise, in Einzel- oder Serienproduktion, bilden hierbei den Schwerpunkt unserer Fertigungsleistung.